09.Februar 2018

Gemeinsames Erinnern an die Opfer von Krieg, Nationalsozialismus, Hass und Zerstörung

Aufruf zur Menschenkette am 13. Februar 2018

Aus Anlass der Bombardierung Dresdens im Februar 1945 wollen wir an die Opfer von Nationalsozialismus und Krieg, Hass und Zerstörung erinnern. In unserem demokratischen Gemeinwesen leben Menschen verschiedener Weltanschauung und Herkunft, in verschiedenen Lebenslagen und mit vielfältigen individuellen Lebensentwürfen. Ein gutes Zusammenleben gelingt nur, wenn wir offen und friedfertig aufeinander zugehen. Wir wenden uns gegen jede Form von Ausgrenzung und Gewalt.

Die Weiße Rose als Zeichen für die Überwindung von Krieg, Rassismus und Gewalt.

Wie jedes Jahr sind alle Dresdnerinnen und Dresdner, alle Gäste der Stadt, alle Menschen, die sich am gemeinsamen Erinnern an die Opfer von Krieg und Nationalsozialismus beteiligen wollen, herzlich eingeladen und aufgefordert, am 13. Februar 2018 in Dresden eine Menschenkette zu bilden.

17 Uhr Auftakt Neues Rathaus, Goldene Pforte mit Ansprachen von Oberbürgermeister Dirk Hilbert und Prof. Müller-Steinhagen, Rektor der TU Dresden
18 Uhr Zusammenschluss unter dem Geläut der Kirchenglocken in der Innenstadt.

Hinweise zu Terminen und Veranstaltungen rund um die Menschenkette sowie die Aktion Weiße Rose finden Sie hier:
www.13februar.dresden.de