29.Mai 2018

Wir haben uns getraut!

Die AWO Sachsen erstmalig beim CSD Dresden dabei

Unter dem diesjährigen Motto des Christopher Street Day (CSD) Dresden „25 Jahre. Wir trauen uns …!“ waren wir erstmalig mit einem eigenen Wagen bei der Demonstration am Samstag dabei und haben damit ein Zeichen für Vielfalt und Toleranz gesetzt. Das hat allen Beteiligten und freiwilligen Helfern auf und neben dem Wagen sehr viel Spaß bereitet. Für ausgelassene Stimmung sorgte das DJ-Duo Janeé Melon und Delikate Devastate. Neun Kilometer haben unsere ehrenamtlichen Ordnerinnen und Ordner sowie unser AWO-Wagen vom Altmarkt über die Johannstadt in die Neustadt und über das Terrassenufer wieder zum Startpunkt zurückgelegt. Der CSD Dresden hat damit gleichzeitig die längste Strecke in der Bundesrepublik. Über 15.000 Menschen demonstrierten dieses Jahr für Gleichberechtigung und Akzeptanz der "LSBTTIQ"-Gemeinschaft.

Foto: AWO Landesverband Sachsen e.V.

Der AWO Landesverband Sachsen setzt sich aktiv für die Rechte der LSBTTIQ* ein. Seit letztem Jahr besteht u. a. bereits eine Kooperation mit dem Gaystammtisch Dresden 50 plus/minus (siehe News vom 20. September 2017). Überdies unterstützt der AWO Landesverband Sachsen e.V. den Landesaktionsplan zur Akzeptanz der Vielfalt von Lebensentwürfen. Die Veröffentlichung des Landesaktionsplans sieht der Landesverband als bedeutsames Signal, sich in der Gesellschaft weiterhin gegenüber anderen als den herkömmlichen binär orientierten sexuellen Identitäten und Orientierungen zu öffnen sowie individuelle Lebensentwürfe zu tolerieren und zuzulassen. In seiner gesellschaftspolitischen Arbeit wird der AWO Landesverband Sachsen in 2018 für das Thema verstärkt, vor allem auch innerhalb des Verbandes sensibilisieren.

Vielen Dank an unsere freiwilligen Helferinnen und Helfer! Ein dickes Dankeschön an den CSD Dresden e.V. für diese großartige Veranstaltung und die Unterstützung im Vorfeld!

Mehr Impressionen vom CSD Dresden in unserer Fotogalerie.

*Gemeinschaft der Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transsexuellen, Transgender, Intersexuellen und Queer-Gruppen

Landesaktionsplan zur Akzeptanz der Vielfalt von Lebensentwürfen

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Nutzung der Seite zu überprüfen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.