Die Arbeiterwohlfahrt ist einer der sechs Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege. Hervorgegangen aus der sozialdemokratischen Arbeiterbewegung, 1919 gegründet, 1933 verboten, 1946 in der Bundesrepublik Deutschland neu gegründet, entwickelte sich die Arbeiterwohlfahrt seit Anfang der neunziger Jahre auch im Osten zu einem starken ehrenamtlichen Verband und professionellen Dienstleister.

Zahlen

6.063 Mitglieder (Stand: Februar 2018)

13.773 Mitarbeiter (Stand: Februar 2018)

1.965 Ehrenamtlich Engagierte (Stand: Februar 2018)

 

176 Städte und Gemeinden mit AWO Einrichtungen

ca. 45.000 von der AWO betreute Menschen

ca. 23.500 davon Kinder
(über 21.500 davon in den Kindertageseinrichtungen der AWO, Krippen und Hort eingeschlossen)

Die AWO in Sachsen unterhält insgesamt 650 Einrichtungen und Dienste.

326 in der Kinder und Jugendhilfe mit 23.521 Plätzen

  • stationäre Einrichtungen
  • teilstationäre Einrichtungen, u. a. über 207 Kindertageseinrichtungen
  • ambulante Einrichtungen/Dienste; Erziehungsberatungsstellen
  • ambulante Hilfen zur Erziehung
  • offene Angebote Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit

 

143 in der Altenhilfe mit 9.525 Plätzen

  • stationäre Einrichtungen, z. B. Altenpflegeheime nach SGB XI, Kurzzeitpflege nach SGB XI
  • teilstationäre Einrichtungen, z. B. Tagespflege
  • ambulante Einrichtungen/Dienste, z. B. Betreutes Wohnen
  • offene Angebote, z. B. Seniorentagesstätten, Seniorenclubs

57 Hilfen in besonderen sozialen Schwierigkeiten mit 5.671 Plätzen

  • stationäre Einrichtungen
  • ambulante Einrichtungen/Dienste, z. B. Schuldnerberatung, Migrationserstberatungsstellen, Jugendmigrationsdienste; Betreutes Wohnen nach § 67 SBG XII

 

41 in der Familienhilfe

  • z. B. Schwangerschaftskonfliktberatungsstellen

 

11 Selbsthilfegruppen

62 in der Behindertenhilfe mit 3.425 Plätzen

  • stationäre Einrichtungen, z. B. Wohnstätten/-heime für chronisch mehrfach Abhängige, Wohnpflegeheime nach SGB XI
  • teilstationäre Einrichtungen, z. B. heilpädagogische Kindertagesstätten, Werkstätten für behinderte Menschen
  • ambulante Einrichtungen und Dienste
  • Frühförderstellen, Beratungsstellen und ABW für behinderte Menschen
  • offene Angebote, z. B. Kontakt- und Begegnungsstätten

3 in der Gesundheitshilfe mit 92 Plätzen

  • stationär, z. B. Mutter-Kind-Kur-Haus
  • ambulant

 

4 Bildungseinrichtungen mit 42 Plätzen

  • berufliche Ausbildungsstätten
  • Stätten der Fort- und Weiterbildung

13 sonstige, bisher nicht erfasste Einrichtungen und Dienste mit 183 Plätzen

Förderung der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege 2017 durch den Freistaat Sachsen

Der AWO Landesverband Sachsen e.V. ist zusammen mit den anderen Wohlfahrtsverbänden in Sachsen durch den Freistaat Sachsen nach der Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales nach der Förderrichtlinie Soziale Arbeit vom 21. Dezember 2015 finanziell gefördert worden. Diese Förderung wurde zweckgebunden für die Durchführung von Projekten im sozialen Bereich verwendet. Im AWO Landesverband Sachsen e.V. wurden Aufgabenstellungen aus

  • der Altenhilfe
  • der Kinder- und Jugendhilfe
  • der Behindertenhilfe
  • der Freiwilligendienste
  • dem Pflegesatzwesen
  • der Migration
  • der offenen Sozialarbeit und
  • der Öffentlichkeitsarbeit

bearbeitet.

Bei Fragen wenden Sie sich an:
David Eckardt
Geschäftsführer
Telefon Telefon 0351 84704-0
Christoph Dörbeck
Organisation | Verbandsarbeit
Telefon 0351 84704–513

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Nutzung der Seite zu überprüfen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.