Newsarchiv 2018

2018

24.04.2018

Für Weltoffenheit und Toleranz

Mehr erfahren
AWO beim Ostritzer Friedensfest dabei
Foto: AWO Landesverband e.V.
Die AWO zeigte zum Ostritzer Friedensfest am Samstag Gesicht und beteiligte sich mit einem Kinderspielangebot auf dem Marktplatz. Damit schloss sich die AWO dem großen Engagement der Ostritzer Bevölkerung sowie zahlreicher regionaler und sächsischer Initiativen, Vereine und Unternehmen an und setzte gemeinsam mit den Akteuren ein Zeichen gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit, An...
29.03.2018

Verbesserung der Kita-Rahmenbedingungen

Mehr erfahren
LIGA verabschiedet Positionspapier
Ein beliebtes Kinderspielzeug.
Foto: pixabay
In seiner Sitzung am 21. März 2018 hat der Hauptausschuss das Positionspapier zur Verbesserung der Kita-Rahmenbedingungen verabschiedet. Die aktuelle Fassung der Liga-Positionen wurde insbesondere im Hinblick auf die bevorstehende Planung des Doppelhaushalts 2019/2020 und perspektivisch des Doppelhaushalts 2020/2021 überarbeitet. Darin wird die Anerkennung der mittelpädagogischen...
22.03.2018

AWO gegen Rassismus

Mehr erfahren
In Sachsen und bundesweit setzte die AWO ein klares Zeichen gegen Rassismus
Vorm Eingang des AWO Pflege - und Seniorenheims Albert Schweitzer wollten wir von den Passanten wissen, warum sie gegen Rassismus sind.
Am 21. März, zum Internationalen Tag gegen Rassismus, hat die AWO zu kreativen Aktionen und zum Mitmachen aufgerufen, um sich so deutlich gegen Rassismus und menschenverachtendes Verhalten zu positionieren. Im gesamten Bundesgebiet beteiligten sich die Gliederungen und Verbände mit vielfältigen Aktivitäten, zum Beispiel Informationsständen, Menschenketten und vor allem ...
20.03.2018

„Jeder wird gebraucht – keiner darf verloren gehen!“

Mehr erfahren
Berufliche Bildung für Menschen mit Behinderung ist in Sachsen auf gutem Weg
Foto: AWO Bundesverband e.V.
Das Recht auf Teilhabe am Arbeitsmarkt und damit überhaupt die Möglichkeit auf eine Ausbildung oder auf berufliche Bildung, sollte jeder Mensch trotz Handicap haben. In der UN-Behindertenrechtskon­vention ist diese Vision fest verankert, die in der Gesellschaft zunehmend zum Selbstverständnis und zur Wirklichkeit werden soll. Doch die Realität si...
19.03.2018

Herz ist Trumpf.

Mehr erfahren
Neue Arbeitgeberkampagne des AWO Landesverbandes Sachsen und seiner Gliederungen gestartet
"Herz ist Trumpf. Wenn der Job Berufung ist." - so lautet das Leitmotto der aktuell gestarteten Arbeitgeberkampagne der AWO in Sachsen. Seit heute läuft auf NRJ Sachsen der neue Radiospot der AWO in Sachsen. Parallel dazu wurden die Informationsseiten der AWO zu den beruflichen Möglichkeiten wie Ausbildung, Job oder Quereinstieg überarbeitet. Zur Arbeitge...
12.03.2018

AWO gegen Rassismus

Mehr erfahren
Mit kreativen Aktionen ein Zeichen gegen Rassismus setzen
AWO gegen Rassismus ausgefüllte Plakate
AWO gegen Rassismus- ausgefüllte Plakate zur Aktion 2017
Die AWO beteiligt sich auch in diesem Jahr an den Aktionen rund um den Internationalen Tag gegen Rassismus am 21. März. Gliederungen und Einrichtungen der AWO sind aufgerufen, sich an diesem Tag oder im Rahmen der Internationalen Wochen vom 12. - 25. März 2018 zu beteiligen und ein Zeichen gegen Rassismus zu setzen.   ...
09.03.2018

Alle an einem Tisch

Mehr erfahren
AWO Landesverband zum Austausch bei der Staatsministerin für Gleichstellung und Integration
Stellv. Geschäftsführerin des AWO Landesverbandes Sachsen e.V., Dr. Adrienne Krappidel (3. von links), beim Treffen in den Geschäftsräumen der Ministerin. (Foto: SMGI)
Die Sächsische Gleichstellungsministerin Petra Köpping lud Vertreter der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege in Sachsen, darunter der AWO Landesverband Sachsen e. V., letzte Woche zu einem Arbeitstreffen für eine gelingende Flüchtlings- und Migrationsarbeit ein....
13.02.2018

13. Februar 2018

Mehr erfahren
AWO Landesverband Sachsen e.V. beteiligte sich an der Menschenkette
Symbolische Niederlegung von weißen Rosen an der Jüdischen Synagoge in Dresden zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus (von links nach rechts): Stellvertretender Landesvorsitzender René Vits, Landesvorsitzende Margit Weihnert und David Eckardt, Geschäftsführer des Landesverbandes Sachsen

Ein Zeichen gegen Rassismus, Gewalt und Krieg setzte der AWO Landesverband Sachsen e.V. auch in diesem Jahr und beteiligte sich an der Menschenkette am 13. Februar 2018 in Dresden. Denn: Ein gutes Zusammenleben gelingt nur, wenn wir offen und friedfertig aufeinander zugehen. Deshalb wenden wir uns gegen jede Form von Ausgrenzung und Gewalt.

09.02.2018

Gemeinsames Erinnern an die Opfer von Krieg, Nationalsozialismus, Hass und Zerstörung

Mehr erfahren
Aufruf zur Menschenkette am 13. Februar 2018
Die Weiße Rose als Zeichen für die Überwindung von Krieg, Rassismus und Gewalt.
Aus Anlass der Bombardierung Dresdens im Februar 1945 wollen wir an die Opfer von Nationalsozialismus und Krieg, Hass und Zerstörung erinnern. In unserem demokratischen Gemeinwesen leben Menschen verschiedener Weltanschauung und Herkunft, in verschiedenen Lebenslagen und mit vielfältigen individuellen Lebensentwürfen....
12.01.2018

Mitdiskutieren für mehr gesellschaftliche Teilhabe und Barrierefreiheit

Mehr erfahren
Aufforderung zur Online-Beteiligung aller interessierter Bürger zum Inklusionsgesetz
Foto: Beauftragter der Sächsischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen
Gesellschaftliche Teilhabe und Barrierefreiheit sind auch in 2018 wichtige Themen, die den AWO Landesverbandes Sachsen e.V. beschäftigen werden. Aus aktuellem Anlass möchte der Fachbereich Behindertenhilfe des AWO Landesverbandes Sachsen darüber informieren, dass noch bis zum 28. Februar 2018 alle interessierten Bürgerinnen und Bürger aufgefordert sind, über das ...
11.01.2018

Für Toleranz und kulturelle Offenheit

Mehr erfahren
Der AWO Landesverband Sachsen e.V. unterstützt Landesaktionsplan zur Akzeptanz der Vielfalt von Lebensentwürfen
Gleichstellung und Gleichheit gehören seit jeher fest zu den Grundpfeilern der AWO. Der AWO Landesverband Sachsen e.V. sieht die kürzlich erfolgte Veröffentlichung des Landesaktionsplans zur Akzeptanz der Vielfalt von Lebensentwürfen als bedeutsames Signal, sich in der Gesellschaft weiterhin gegenüber anderen als den herkömmlichen binär orientierten sexuellen ...
02.01.2018

Die Arbeiterwohlfahrt in Sachsen trauert um ihr Ehrenmitglied Greta Wehner

Mehr erfahren
Am Tag vor Heiligabend verstarb die Mitbegründerin des Herbert-Wehner-Bildungswerks im Alter von 93 Jahren in einer Dresdner Klinik.
Foto: Herbert-Wehner-Bildungswerk e.V.

Wir sind tief betroffen von Greta Wehners Tod und trauern um einen besonderen Menschen. Ihre große fachliche und politische Unterstützung in den Aufbaujahren der Arbeiterwohlfahrt nach der Wende werden uns fest in Erinnerung bleiben. 

Greta Wehner hat Spuren hinterlassen, die auch noch nach vielen Jahren sichtbar und wirksam sein werden. So bleibt auch das gemeinsame Anliegen des AWO Landesverbandes Sachsen e.V. und des Herbert-Wehner-Bildungswerkes e.V. – das Herbert-Wehner-Haus – letztlich Ausdruck ihres Wirkens. 

Wir werden Greta Wehner und ihre Arbeit in dankbarer Erinnerung behalten und in ihrem Sinne aktiv weiter führen.

Margit Weihnert, Vorsitzende, AWO Landesverband Sachsen e.V.

René Vits, Vorsitzender AWO Kreisverband Dresden e.V.