Schwangerschaftsberatung

Das Angebot der Schwangerschaftsberatung beruht auf dem Schwangerschaftskonfliktgesetz (SchKG). Jede Frau und jeder Mann hat das Recht, sich in Fragen der Sexualaufklärung, Verhütung und Familienplanung sowie in allen eine Schwangerschaft unmittelbar oder mittelbar berührenden Fragen von einer vorgesehenen Beratungsstelle informieren und beraten zu lassen.

Die Beratung umfasst u. a. Informationen über familienfördernde Leistungen, Hilfen für Kinder und Familien, besondere Rechte im Arbeitsleben, soziale und wirtschaftliche Hilfen für Schwangere, Hilfsmöglichkeiten für behinderte Menschen und ihre Familien, Lösungsmöglichkeiten für psychosoziale Konflikte im Zusammenhang mit einer Schwangerschaft und rechtliche und psychologische Aspekte im Zusammenhang mit einer Adoption.

 

Daneben bieten die Beratungsstellen Schwangerschaftskonfliktberatung an. Diese Beratung dient einerseits dem Schutz des ungeborenen Lebens, ist jedoch andererseits ergebnisoffen zu führen und geht von der Verantwortung der Frau aus. Dabei werden auch Informationen zu medizinischen, sozialen und juristischen Fragen sowie zu möglichen praktischen Hilfen gegeben und die schwangere Frau bei der Geltendmachung von Ansprüchen bzw. bei der Suche nach einer Kinderbetreuungsmöglichkeit unterstützt. Über die Beratung wird eine Bescheinigung ausgestellt.

Bei Fragen wenden Sie sich an:
Steven Brentrop
Offene Sozialarbeit I Behindertenhilfe
Telefon 0351 84704-522