Teilhabe am Arbeitsleben

Arbeit ist mehr als Beschäftigung. Arbeiten gehen zu können ist eine Voraussetzung dafür, sich selbst zu verwirklichen, Anerkennung der eigenen Leistung zu finden und nicht zuletzt eigenes Geld zu verdienen.

Menschen mit Behinderung brauchen in Ausbildung, Beruf und Beschäftigung die gleichen Chancen wie nicht behinderte Menschen. Wir eröffnen Menschen mit körperlichen, geistigen und seelischen Beeinträchtigungen diese Chancen mit vielfältigen Angeboten zur Teilhabe am Arbeitsleben: Menschen, die aufgrund ihrer Behinderung nicht auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt arbeiten können, bieten wir vielfältige Möglichkeiten der Bildung und Beschäftigung in unseren Werkstätten für Menschen mit Behinderungen.

In unseren Integrationsbetrieben und –projekten haben wir sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt und Möglichkeiten im Hinzuverdienst geschaffen.

Zudem legen unsere Unternehmen, Einrichtungen und Dienste besonderen Wert darauf, die gesetzliche Beschäftigungsquote für schwerbehinderte Arbeitnehmer einzuhalten.

Zur Vermittlung in Arbeit und Beschäftigung und zur Begleitung schwerbehinderter Menschen im Arbeitsleben ist die Arbeiterwohlfahrt Träger eines Integrationsfachdienstes.

Bei Fragen wenden Sie sich an:
Frank Schaffrath
Behindertenhilfe
Telefon 0351 84704-516
Steven Brentrop
Offene Sozialarbeit I Behindertenhilfe
Telefon 0351 84704-522

Weiterführende Links