17.November 2019

100 Prozent Mensch

Bündnis gegen Rassismus startet Kampagne in Sachsen

Das Bündnis gegen Rassismus wirbt mit großformatigen Plakaten in Sachsen für Menschlichkeit und eine Zivilgesellschaft, die sich für Offenheit und Toleranz einsetzt.

Der AWO Landesverband Sachsen e. V. ist Mitglied im Bündnis gegen Rassismus. In dem Bündnis, das sich 2017 formiert hat, setzen wir uns aktiv für ein gerechtes und menschenwürdiges Sachsen ein. 

Mit der Kampagne unter dem Motto 100%mensch möchte das Bündnis das Thema Rassismus in all seinen Facetten auf die Agenda setzen. Auch abseits öffentlich wahrnehmbarer rassistischer Gewalttaten und Übergriffe, werden Menschen in Sachsen diskriminiert. Tagtäglich werden Menschen aufgrund ihrer Herkunft, Hautfarbe, ihres Geschlechts oder sexuellen Orientierung benachteiligt; ob auf dem Wohn- und Arbeitsmarkt, auf der Arbeit, auf dem Amt oder der Straße. Die Kampagne wirbt für die Unantastbarkeit der Menschenwürde und ruft dazu auf, sich für Offenheit und Toleranz einzusetzen. 

Vom 16. November bis zum 10. Dezember 2019 werden die Kampagnenmotive in ganz Sachsen auf Plakaten an Straßenzügen, auf Bannern an Hausfassaden oder als Postkarten in Cafés zu sehen sein.

Die Botschaft ist eindeutig: wir müssen nicht gleich aussehen, um als Menschen gleichwertig zu sein.

Wir sind #nichtgleichabergleichwertig

www.buendnisgegenrassismus.de

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Nutzung der Seite zu überprüfen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.