Die Lieblingsbücher unserer Kolleg*innen

Am 23. April ist Welttag des Buches! Gerade in der herausfordernden Zeit von Corona lernt man den ungeheuren Wert von Büchern einmal mehr zu schätzen. Denn mit Büchern kann man überall sein und mit vielen lieben Menschen zusammen….

Bücher brauchen kein WLAN…

Bücher spenden Trost…

Bücher bilden…

Bücher nehmen uns mit auf Abenteuer…

Für Bücher ist man niemals zu jung oder zu alt….

Wir könnten ewig so weitermachen. Aber stattdessen dachten wir uns: warum Euch nicht einmal unsere Lieblingsbücher vorstellen? Vielleicht ist ja der ein oder andere Schmöker dabei, der Euch die Zeit zuhause versüßen kann.

Es folgen: unsere Favoriten, kommentiert von den Kolleg*innen selbst  - viel Spaß beim Lesen!

Bäume reisen nachts

von Aude Le Corff

Kollegin1

Das Buch handelt von einem Mädchen, welches unter einer riesigen Birke sitzend über das verschlingen von Büchern, versucht, das spurlose Verschwinden Ihrer Mutter zu verwinden. Dabei erhält Sie Unterstützung von einem mürrischen Rentner, der sie auf eine Reise durch Europa auf der Suche nach der Mutter begleitet.

Ich mag das Buch, weil es Generationen verbindet, Einsame zusammenbringt und sich weniger einsam fühlen lässt und der Titel schon so toll ist.

Die Mambo Kings spielen Songs der Liebe

von Oscar Hijuelos

Kollegin2

Das Buch schildert die Geschichte von zwei kubanischen Brüdern, die 1949 nach New York kommen und dort eine Mambo Band aufbauen. Für mich der Inbegriff des perfekten Romans, prall gefüllt mit der ganzen Vielfalt des Lebens: Lust, Traurigkeit, Lebensfreude, Melancholie, Liebe, Vergänglichkeit, dabei nie oberflächlich, aber immer mitreißend. So müsste man schreiben können!

The Power

von Rhonda Byrne

Kollegin3

Ein Buch über das Leben, die universellen Kräfte und das Gesetz der Anziehung, das mächtigste Gesetz, das unser Leben bestimmt. Dazu ein Zitat von Albert Einstein „Logik bringt dich von A nach B. Vorstellungskraft bringt dich überallhin.“

Harry Potter und der Gefangene von Askaban

von Joan K. Rowling

Kollegin4

Dies war mein allererstes, eigenes Buch und ist bis heute mein Lieblingsbuch der Reihe. Schon damals faszinierte mich die magische Welt von Harry und seinen Freunden und ich warte bis heute noch auf meinen Brief aus Hogwarts. Vielleicht hat man mich einfach vergessen????

Niemand sieht dich wenn du weinst

von Fauziya Kassindja

Kollegin5

In diesem Buch schildert die Autorin, wie sie als 17-Jährige vor ihrer Beschneidung und aufgezwungenen Ehe aus Togo flieht. Hoffend auf ein selbstbestimmtes Leben in Freiheit, findet sie sich in den USA im Gefängnis wider – aller Rechte und Menschenwürde beraubt – und ist dort der Willkür der Einwanderungsbehörde und Richter ausgesetzt. Ein sehr ergreifendes Buch über eine junge mutige Frau, die im Kampf um Asyl und Menschenrecht auf körperliche Unversehrtheit viel Unterdrückung und Ungerechtigkeit erfahren musste, den Kampf dennoch gewonnen hat.

Dieses Buch habe ich während meiner Zeit am Abendgymnasium um 2007/2008 gelesen. Es hat mich damals sehr inspiriert und mich motiviert, Soziologie zu studieren. Letztendlich hat es mich also auch da hingebracht, wo ich heute bin – bei der AWO.

Der unsichtbare Apfel

von Robert Gwisdek

Kollege1

Auf der Suche nach Wahrheit und Liebe werdet ihr euch zusammen mit Igor in ihm verlieren. Schnell wird euch der seltsame und ewig staunende Protagonist ans Herz wachsen. Dreiecke und Kreise sind nur zwei der vielen Dinge, die euch nicht mehr loslassen werden.

Affektlogik. Über die Struktur der Psyche und ihre Entwicklung

von Luc Ciompi

Kollege2

Der Autor beschreibt in seinem Werk wunderbar und eindrucksvoll, wie wir über Emotionen den Zugang zu kognitiven Leistungen erhalten und bei Menschen Veränderungsprozesse auslösen können. Wir können reden und verhandeln, wie wir wollen, am Ende entscheiden die vermeintlich irrationalen Gefühle, in welche Richtung wir uns bewegen. In diesem Sinne ein Hoch auf unsere Gefühle!

Der Biogarten

von Marie-Luise Kreuter

Kollegin6

Dieses Buch meine „Gartenbibel“. Hier finde ich alles Wichtige fürs biologische Gärtnern, gut strukturiert und schön gestaltet. Es ist sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene geeignet.  

Bei Fragen wenden Sie sich an:
Ulrike Novy
Pressesprecherin I Öffentlichkeitsarbeit
Telefon 0351 84704-529

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Nutzung der Seite zu überprüfen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.