Coronoa-Virus in Sachsen

Informationen zur aktuellen Lage im Freistaat

Neue Corona-Schutz-Verordnung des Freistaats Sachsen vom 31. März 2020

Ausgangsbeschränkungen in Sachsen bis nach Ostern verlängert, weitere Maßnahmen und Bußgelder

Hier abrufbar  

Ständig aktualisierte Informationen zu Corona in Sachsen finden Sie unter https://www.coronavirus.sachsen.de/.

 

Schließungen der Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen

  • ab Mittwoch, den 18. März 2020 bis vorerst und einschließlich Freitag, dem 17. April 2020 werden die Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen in Sachsen nur noch Notbetreuung anbieten. 
  • Die Notbetreuung gilt nur für Kinder bestimmter Personengruppen. Auf der Liste berechtigter Eltern finden sich unter anderem die Bediensteten von Polizei, Rettungsdiensten, Arztpraxen, Versorgungsunternehmen und des Lebensmittelhandels. Nähere Informationen dazu entnehmen Sie bitte der Allgemeinverfügung des Sächsischen Staatsministerium für Kultus. (s. Anlage 1 und 2)
  • Neuregelung: Sachsens Staatsregierung und die Kommunalen Spitzenverbände haben sich am 20. März 2020 zur Erstattung von Elternbeiträgen verständigt. Für den Zeitraum der Schließung von Kindertageseinrichtungen, Orten der Kindertagespflege und Horten werden keine Elternbeiträge erhoben.
  • Anlage 1: Allgemeinverfügung Vollzug des Infektionsschutzgesetzes Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie 
  • Anlage 2: Formblatt Beantragung der Notversorgung

Informationen für Angehörige von Senior*innen in unseren Pflegeeinrichtungen

Seit 22. März ist der Besuch in folgenden Einrichtungen untersagt: Alten- und Pflegeheimen, Einrichtungen und ambulant betreuten Wohngemeinschaften und Wohngruppen mit Menschen mit Behinderungen, die im Anwendungsbereich des § 2 Sächsisches Betreuungs- und Wohnqualitätsgesetz erfasst sind, in Krankenhäusern sowie Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen, in denen eine den Krankenhäusern vergleichbare medizinische Versorgung erfolgt (Einrichtungen nach § 23 Abs. 3 Nr. 1 und 3 IfSG).

Ausgenommen hiervon sind Besuche von engsten Angehörigen auf Geburts-, Kinder- und Palliativstationen sowie Hospize und Besuche zur Sterbebegleitung naher Angehöriger. Hierbei wird die Zahl der gleichzeitig anwesenden Angehörigen auf fünf Personen begrenzt. Auf die Verhaltensweisen zur Einhaltung der Hygiene ist durch die Leitung der vorgenannten Einrichtungen oder einer von ihr bestimmten Person in besonderem Maße hinzuweisen. Das Betreten der zuvor genannten Einrichtungen zu therapeutischen oder medizinischen Zwecken sowie zu nicht aufschiebbaren baulichen Maßnahmen am und im Gebäude gilt nicht als Besuch im Sinne dieser Regelungen.

Weitere Fragen und Antworten finden Sie bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und auf https://www.coronavirus.sachsen.de/

Erreichbarkeit der Geschäftsstelle

Um die Bemühungen um Verlangsamung der Corona-Pandemie zu unterstützen, ist der Besucher*innenverkehr in unserer Geschäftsstelle eingestellt und die Präsenz der Mitarbeitenden reduziert worden. Die Arbeitsfähigkeit und Erreichbarkeit der Geschäftsstelle ist jedoch dauerhaft gewährleistet.

Da unsere Mitarbeiter*innen sich teilweise im Homeoffice befinden, wenden Sie sich bitte mit Fragen und Anliegen vorzugsweise per Mail an die Ihnen bekannten Ansprechpersonen oder an landesverband.kontakt@awo-sachsen.de.

Generelle Informationen

 

100 Jahre AWO. 100 Jahre Engagement.

Die AWO in Sachsen

Ob Kinder oder Erwachsene, Seniorinnen und Senioren, Menschen mit Behinderungen, Menschen mit Migrationshintergrund, Wohnungslose, Arbeitslose, Kranke oder einfach Menschen, die Hilfe benötigen -
Ziel der Arbeiterwohlfahrt ist es, diesen und allen Menschen ein selbstbestimmtes Leben und die Teilhabe an der Gemeinschaft zu ermöglichen.

 

Die Arbeiterwohlfahrt setzt sich als einer der sechs Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege für eine sozial gerechte Gesellschaft ein. Grundlage ist dabei das Leitbild der Arbeiterwohlfahrt, das auf Solidarität, Toleranz, Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit basiert.

Neuigkeiten

Applaus reicht nicht

Pflegende brauchen endlich genügend Schutzkleidung

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (BAGFW) fordert eindringlich genügend Schutzmaterial für die Altenhilfe, das Gesundheitswesen und Einrichtungen für Behinderte....

Corona-Krise

BVAP fordert einen Anerkennungsbonus für Pflegekräfte

Die Bundesvereinigung der Arbeitgeber in der Pflegebranche (BVAP) spricht sich für einen allgemeinverbindlichen Tarifvertrag über einen Bonus für die Pflegekräfte aus. Ziel ist die An-erkennung der besonderen Belastung und Risiken der Pflegenden in der aktuellen Krise sowie die Sicherung der Personalbesetzung in der Altenpflege....

Brief an alle Mitarbeitenden der AWO in Sachsen

Die AWO Sachsen sagt DANKE!

Der Landesverband der AWO Sachsen möchte sich bei allen Mitarbeitenden der AWO im Freistaat für ihren außergewöhnlichen Einsatz in diesen Zeiten bedanken....

Forderung der Liga Sachsen

Sächsischer Rettungsschirm für die Sozial- und Bildungsarbeit

Die Liga der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege in Sachsen hat sich heute in einem Schreiben mit der Forderung nach einem "Sächsischen Rettungsschirm für die Sozial- und Bildungsarbeit“ an Sozialministerin Petra Köpping gewandt....

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Nutzung der Seite zu überprüfen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.